Die Pflegebox von Mein-Nutri.de: Ihre Hilfsmittel für die häusliche Pflege

Als pflegender Angehöriger haben Sie gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel im Wert von 40 EUR monatlich. Lesen Sie im Folgenden, welche Materialien Ihnen zustehen und wie Sie das Pflegepaket beantragen.


Pflege zu Hause: Auf welche Hilfsmittel habe ich Anspruch?


Wenn Sie einen pflegebedürftigen Menschen zu Hause pflegen, stehen Ihnen verschiedene Geld- und Sachleistungen zu. Diese sollen die täglichen Abläufe erleichtern und die finanzielle Belastung für Sie als pflegenden Angehörigen reduzieren.

Welche Leistungen und Hilfsmittel Sie beantragen können, ist in der Pflegereform festgelegt. Mit der neuen Pflegereform 2017 wurden die bisherigen Pflegestufen durch Pflegegrade ersetzt. Je nach Pflegegrad besteht Anspruch auf Pflegegeld und Pflegesachleistungen in unterschiedlicher Höhe.

Hilfsmittel und Pflegehilfsmittel - was ist das?

Bei den Pflegesachleistungen unterscheiden wir zwischen technischen Hilfsmitteln und Pflegehilfsmitteln.

Als Hilfsmittel gelten technische Alltagshilfen wie zum Beispiel Rollatoren, Rollstühle oder Treppenlifts. Diese müssen bei der Krankenkasse beantragt werden. In der Regel übernehmen die Krankenkassen einen Großteil der Kosten. Die maximale Eigenzuzahlung beträgt lediglich 25 EUR pro Hilfsmittel.

Dem gegenüber stehen die sogenannten Pflegehilfsmittel. Dabei handelt es sich um Verbrauchsmaterialien für die tägliche Pflege wie zum Beispiel Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel oder Bettschutzeinlagen.

Als pflegender Angehöriger haben Sie Anspruch auf Pflegehilfsmittel im Wert von maximal 40 EUR pro Monat. Die Kosten werden von der Pflegekasse getragen. Voraussetzung ist, dass die pflegebedürftige Person einen Pflegegrad hat und von Ihnen zu Hause gepflegt wird.

Den Antrag auf Kostenübernahme können Sie bei allen gesetzlichen Krankenkassen stellen. Privat Versicherte müssen zunächst in Vorleistung gehen und können sich die Kosten im Anschluss von der Pflegekasse erstatten lassen.


Pflegegrad beantragen: So funktioniert's


Voraussetzung für die Beantragung von Pflegehilfsmitteln ist ein anerkannter Pflegegrad. Die Pflegegrade 1 - 5 sagen aus, wie stark die Beeinträchtigung der Selbstständigkeit im Alltag ist. Die Einstufung reicht von einer leichten Beeinträchtigung bei Pflegegrad 1 bis hin zu schwersten Beeinträchtigungen bei Pflegegrad 5.

Bereits ab Pflegegrad 1 besteht ein Anspruch auf Pflegehilfsmittel. Diese können Sie bei Mein-Nutri.de im praktischen Pflegepaket bestellen. Ihre Pflegebox mit den gewünschten Materialien senden wir Ihnen dann automatisch jeden Monat zu.

Die Beantragung eines Pflegegrades ist allerdings für viele Betroffene und Angehörige ein schwieriges Thema. Schon kleine Fehler bei der Antragstellung können dazu führen, dass dem Betroffenen kein Pflegegrad anerkannt wird oder dass dieser nicht dem tatsächlichen Pflegebedarf entspricht. Daher empfehlen wir, den Antrag nie ohne professionelle Hilfe zu stellen. Hier helfen zum Beispiel spezielle Pflegestützpunkte oder Pflege-Beratungsstellen.

Die Antragstellung und anschließende Beurteilung erfolgt nach einem festen Schema: Zunächst legen Sie fest, ob und durch wen der Pflegebedürftige zu Hause betreut wird. Anschließend stellen Sie einen formlosen Antrag bei der Krankenkasse. Die Pflegekasse beauftragt nun einen Gutachter damit, den Pflegebedarf zu überprüfen.

Der Gutachter besucht den Antragsteller zu Hause, wobei möglichst auch der pflegende Angehörige anwesend sein sollte. Anschließend gibt der Gutachter eine Empfehlung an die Pflegekasse ab. Anhand dieser wird nun einen Pflegegrad zugeteilt. Der gesamte Prozess sollte maximal 5 Wochen in Anspruch nehmen.


Die Pflegebox: Ihre Pflegehilfsmittel im Paket


Das Pflegepaket wurde entwickelt, um pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen den Alltag in der häuslichen Pflege zu erleichtern. Es enthält wichtige Gebrauchsmaterialien im Wert von maximal 40 EUR. Das entspricht dem Betrag, der Ihnen vonseiten der Pflegekasse monatlich für Pflegehilfsmittel zur Verfügung steht.

Konkret bedeutet das: Die Pflegebox ist für Sie völlig kostenfrei.

Bei Mein-Nutri.de erhalten Sie Ihr Pflegepaket individuell bepackt. Sie wählen den Inhalt nach Ihren Bedürfnissen aus. Dabei wählen Sie zwischen fertig zusammengestellten Pflegeboxen und einer maßgeschneiderten Box nur für Sie. Unsere vorkonfigurierten Pflegeboxen basieren auf unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Pflegebedarf & häusliche Pflege. Aber schlussendlich wissen Sie selbst natürlich am besten, welche Materialien Sie im Pflegealltag benötigen.

Hier geht es zu den Pflegepaketen:

Hier Pflegepaket auswählen!

Und so einfach gelangen Sie zu Ihrer Pflegebox:

- Sie stellen einen Antrag auf Kostenübernahme. Das Formular können Sie direkt hier herunterladen. Senden Sie uns den ausgefüllten Antrag zu - wir erledigen dann alle Formalitäten mit Ihrer Krankenkasse.

- Zusammen mit der Antragstellung wählen Sie Ihr gewünschtes Pflegepaket aus. Mit unserem praktischen Konfigurator geht das in Minutenschnelle. Wir senden Ihnen dann umgehend Ihre erste Pflegebox zu. 


- Nach Genehmigung Ihrer Krankenkasse erhalten Sie von uns jeden Monat die gleiche Pflegebox. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern und haben keinerlei Kosten.


- Ihre Bedürfnisse haben sich geändert? Dann passen Sie Ihr Pflegepaket einfach nach Ihren Wünschen an. Schon im nächsten Monat erhalten Sie dann die aktualisierte Pflegebox.


Bei Fragen zum Pflegepaket sind wir jederzeit für Sie da. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie dann gern zur Pflegebox und zur Antragstellung bei der Krankenkasse.


Welche Pflegehilfsmittel gibt es?


Pflegepakete können unterschiedliche Verbrauchsmaterialien enthalten, die speziell auf die häusliche Pflege abgestimmt sind. Welche Materialien Sie in Ihrem Pflegepaket bestellen möchten, ist Ihnen überlassen. Einzige Voraussetzung ist, dass der Gesamtwert 40 EUR nicht überschreitet. Die Kosten für alle zusätzlichen Materialien sind von Ihnen selber zu tragen.

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Pflegehilfsmittel:

Hände-Desinfektionsmittel: Ein Desinfektionsmittel für die Hände ist unverzichtbar für die häusliche Pflege. Es schützt alle Personen im Haushalt vor Krankheitserregern. Das Desinfektionsmittel sollte vor, während und nach der Pflege regelmäßig verwendet werden - auch zum Schutz der pflegebedürftigen Person.

Flächen-Desinfektionsmittel: Dieses Produkt dient zur Flächendesinfektion im gesamten Haushalt. Wir empfehlen, das Desinfektionsmittel für alle Flächen in Bad und Küche sowie bei Bedarf in weiteren Räumen anzuwenden. Lediglich bei sensiblen Materialien wie Echtholz sollten Sie das Desinfektionsmittel nicht verwenden.

Einmalhandschuhe bieten zuverlässigen Schutz vor Keimen, Krankheitserregern und Verunreinigungen. Ihre Nutzung verbessert die hygienischen Bedingungen in der häuslichen Pflege erheblich und wird daher unbedingt empfohlen. Sie erhalten bei uns Einmalhandschuhe aus verschiedenen Materialien, darunter auch latexfreie Handschuhe für Allergiker.

Mundschutz: Mit einem Mundschutz schützen Sie insbesondere immungeschwächte Personen vor Infektionen wie Grippe oder MRSA. Schon bei einer leichten Erkältung sollten Sie zum Schutz des Pflegebedürftigen einen Mundschutz tragen, je nach Ausmaß der Pflegebedürftigkeit auch ohne Krankheitsanzeichen.

Schutzschürzen bestehen aus feuchtigkeitsabweisendem Folienmaterial. Sie schützen Ihre Alltagskleidung bei der Körperhygiene oder bei den Mahlzeiten vor Verschmutzungen. Wiederkehrende Abläufe im Pflegealltag werden so erleichtert.

Bettschutzeinlagen: Saugende Bettschutzeinlagen sind Einmal-Artikel, die einfach auf die Matratze aufgezogen werden können. Sie schützen Bett und Bezug, indem sie Flüssigkeiten zuverlässig aufsaugen. Das erleichtert die tägliche Pflege und erhöht den Liegekomfort, da das Bett trockener bleibt.

Bei Mein-Nutri.de verwenden wir ausschließlich Pflegehilfsmittel von renommierten Herstellern. So können Sie sicher sein, in Ihrer Pflegebox nur hochwertige Qualitätsprodukte zu erhalten.


Jetzt informieren und Pflegepaket zusammenstellen


Mit der Pflegebox sind Sie bestens vorbereitet auf die täglichen Herausforderungen, die in der häuslichen Pflege zu bewältigen sind. Wir übernehmen für Sie alle Formalitäten mit der Krankenkasse und befüllen Ihr Pflegepaket mit Ihren Wunschinhalten. Sie sparen Zeit und Geld und können sich in aller Ruhe um Ihren pflegebedürftigen Angehörigen kümmern.

Erstellen Sie sich jetzt Ihre persönliche Pflegebox oder lassen Sie sich von uns telefonisch beraten. Gern sind wir Ihnen bei der Zusammenstellung und der Antragstellung behilflich.